Sei nachhaltig! Sei frei! Wähle das E-Bike öfter, wenn du unterwegs bist!

zurück zum Blog

Sei nachhaltig! Sei frei! Wähle das E-Bike öfter, wenn du unterwegs bist!

Es ist kein Geheimnis, dass die alltägliche Nutzung des Autos negative Auswirkungen auf die Umwelt hat. Immer mehr Menschen werden sich dessen bewusst. Der Wunsch, gesünder zu leben und unabhängiger zu sein, treibt uns dazu, alternative Verkehrsmittel zu suchen, nicht nur für den Weg zur Arbeit. Finde heraus, welche Vorteile das Fahrrad gegenüber dem Auto fürs Pendeln in der Stadt hat.

Warum ist Radfahren in der Stadt besser für die Umwelt?

Autos sind eine wachsende Herausforderung für europäische Städte, die mit Problemen der Umweltverschmutzung zu kämpfen haben. Die von Autos erzeugten Abgase führen dazu, dass die Luftqualität in den Städten oft nicht optimal ist. Das größte Problem sind die Personenkraftwagen: Den Angaben zufolge sind sie für rund zwei Drittel aller CO2-Emissionen des Stadtverkehrs in Europa verantwortlich. Wenn ein Durchschnittsbürger nur einmal am Tag das Fahrrad dem Auto vorzieht, verringert sich der verkehrsbedingte Kohlendioxidausstoß um 67 %, ergab eine Untersuchung unter Leitung des Professors für Straßenverkehr der Universität Oxford, Christian Brand.

Eine Möglichkeit, dies zu verringern, besteht darin, dass einige Städte Umweltzonen einrichten – mit einem Fahrverbot für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die die entsprechenden Normen nicht erfüllen. Immer häufiger sieht man auch Elektro- und Hybridautos – doch im Moment scheinen sie nicht die Lösung des Problems zu sein. Es gibt zu wenige von ihnen, um die Umweltverschmutzung schnell zu reduzieren. Aus diesem Grund lohnt es sich, andere Fortbewegungsmittel für die Stadt zu finden.

Wie kannst du deine Stadtfahrten umweltfreundlicher machen?

Jeder von uns hat einen Einfluss auf die Qualität der Luft, die man einatmet. Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du dich bewusst für gesündere Optionen entscheiden, indem du das Autofahren reduzierst oder gar ganz darauf verzichtest. Es gibt zahlreiche gesündere Alternativen, z. B.: zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad oder Roller fahren, die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, Park+Ride-Parkhäuser wählen oder schließlich mit dem E-Bike fahren.

Besonders das elektrische Stadtfahrrad verdient als sehr umweltfreundliches Verkehrsmittel Aufmerksamkeit. Sie sind für all jene gedacht, die einerseits auf Zeit achten (mit dem E-Bike kann man relativ schnell von einem Ort zum anderen gelangen) und andererseits völlig unabhängig vom Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln sein wollen. Es wird davon ausgegangen, dass die Benutzung eines Fahrrads um ein Vielfaches umweltfreundlicher ist als die Benutzung eines Autos, das pro gefahrenen Kilometer mehr als 270 Gramm CO₂ produziert. Auf monatlicher und vor allem auf jährlicher Basis ist die Reduzierung der CO₂-Emissionen daher sehr groß!

Elektrofahrrad in der Stadt – schneller durch den Verkehr

City-Bikes sind definitiv eine umweltfreundlichere Lösung für die Fortbewegung in der Stadt, und Elektrofahrräder bieten zusätzlichen Komfort und Unabhängigkeit. Abgesehen von den negativen Auswirkungen auf die Umwelt müssen die Autofahrer mit zahlreichen anderen Unannehmlichkeiten wie täglichen Staus, fehlenden Parkplätzen, hohen Kraftstoffpreisen und Ähnlichem zurechtkommen. Tatsächlich ist das tägliche Autofahren oft mit einem Verlust an wertvoller Zeit, Nerven und hohen Fahrzeugbetriebskosten verbunden.

In diesem Zusammenhang werden alle Vorteile von elektrischen Citybikes deutlich. Zunächst einmal sind sie relativ schnell. Wusstest du, dass im Jahr 2021 in Europa ein Mensch durchschnittlich 100 Stunden durch Staus verloren hat? Wenn du mit dem Fahrrad fährst, kannst du also die Anzahl der Stunden, die du im Stau stehst, reduzieren. Mit einem E-Bike kannst du lange Strecken oft schneller zurücklegen als mit einem Auto, ohne dabei zu ermüden. Du brauchst dir auch keine Sorgen zu machen, dass du keinen Parkplatz finden wirst, denn Fahrradständer sind ein immer häufigerer Bestandteil des Stadtbildes und nehmen nicht so viel Platz weg wie herkömmliche Parkplätze.
Lese auch den Artikel: Traditionelles Fahrrad vs. Elektrofahrrad – das Pendeln einfacher und bequemer machen

E-Bike bedeutet Unabhängigkeit

Mit einem Elektrofahrrad bist du unabhängig, wenn es um die Fortbewegung in der Stadt geht. Mit den BZEN Fahrrädern kannst du losfahren, wann du willst, und die Fahrt pünktlich beenden, ohne auf die Hindernisse zu achten, denen Autofahrer im Stadtverkehr begegnen. Viele Probleme, die dich früher viel Zeit gekostet haben – wie die Suche nach einem Parkplatz – verschwinden aus deinem Leben. Noch nie war die Fortbewegung in der Stadt so bequem und so unabhängig wie mit den BZEN E-Bikes!

Lese auch den Artikel: Leichtes Elektrofahrrad – endlich ein E-Bike, das einfach zu fahren ist. Halte das Gleichgewicht beim Fahren

Mit dem E-Bike unterwegs sein – besser für die Gesundheit

Die Wahl eines elektrischen Citybikes ist ein echter Beitrag zur Verringerung der Umweltverschmutzung, der viele Städte in Europa ausgesetzt sind. Denke daran, dass ein E-Bike zwar über einen Akku verfügt, der dich beim Fahren unterstützt, es aber immer noch ein Fahrrad ist. Die Bedienung erfordert den Einsatz der Pedale und das Gleichgewicht des Körpers, so dass die Muskeln aktiv bleiben. Beim Autofahren wirst du eine ähnliche Aktivität nicht erleben. Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein bedeutet auch, im Freien zu sein, anstatt im Auto oder in einem überfüllten Bus zu sitzen.

Überprüfe einen komfortablen, modernen Stadtpendler: Das Brussels E-Bike

Nachhaltigkeit steht für Umweltfreundlichkeit und Ökonomie

Ein nachhaltiger Lifestyle bedeutet nicht nur, dass du dich um die Umwelt kümmerst – er bedeutet für dich auch echte Einsparungen. Wenn du BZEN E-Bikes für deinen Arbeitsweg oder deinen täglichen Weg in der Stadt nutzt, sparst du viel mehr Geld als mit einem Auto.

Es genügt, die Kosten, für das Aufladen des E-Bike-Akkus, mit denen für das Betanken eines Autos oder sogar mit den Preisen für Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel zu vergleichen. Der spezifische Stadtverkehr führt dazu, dass Autos relativ viel Kraftstoff verbrauchen. Wenn man davon ausgeht, dass man ein paar Dutzend Euro für eine Tankfüllung bezahlen muss, sind die Kosten für die Nutzung eines Autos in der Stadt recht hoch. Auch Zeitkarten für öffentliche Verkehrsmittel kosten einige Dutzend Euro. Die Kosten für das Aufladen eines Akkus, mit dem man mehr als 100 Kilometer weit fahren kann, werden also nicht in Euro, sondern in Eurocent berechnet! Mit dem E-Bike durch die Stadt zu fahren, zahlt sich einfach aus.

woman with a BZEN bike
Extra
200€ Rabatt
bei jeder Bestellung
eines BZEN E-Bikes!
Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter und erhalten Sie sofort Ihren persönlichen PROMO-Code.
Angebot gültig bis 15.06.2024